Geben sich amerikanisch: Biker Dietmar Sonntag (v. l.), Matthias Honsalek, Daniel Winkler, Heike Rüther-Tietze, Elvis-Imitator Carsten Keber, Christa Heinemann und Ronny Krueger. - © Burkhard Battran
Geben sich amerikanisch: Biker Dietmar Sonntag (v. l.), Matthias Honsalek, Daniel Winkler, Heike Rüther-Tietze, Elvis-Imitator Carsten Keber, Christa Heinemann und Ronny Krueger. | © Burkhard Battran

Bad Driburg Bad Driburg feiert das amerikanische Lebensgefühl mit großer Parade

Zudem gibt's am 18. und 19. Mai Streetfood und einen verkaufsoffenen Sonntag

Bad Driburg. In Amerika gibt es alljährlich die Steubenparade. Das ist ein 1957 von deutschen Auswanderern ins Leben gerufener Umzug, der das deutsche Lebensgefühl in Szene setzt. "Wir drehen den Spieß einfach mal um und machen eine amerikanische Parade", sagt der Bad Driburger Touristik-Chef Daniel Winkler. Unter dem Motto "American Style meets Westfalen" findet am Samstag und Sonntag, 18. und 19. Mai, organisiert von der Touristikgesellschaft und dem Werbering ein großes Aktionswochenende mit verkaufsoffenem Sonntag statt. Ein Höhepunkt ist die große amerikanische Parade, die am Sonntag um 12 Uhr den zweiten Aktionstag eröffnet. Von der Kirche bis zum Leonardo-Brunnen werden rund 100 Mitwirkende einmal durch die Innenstadt ziehen. Parade mit 100 Fahrzeugen "An der Parade nehmen rund 100 amerikanische Fahrzeuge und Motorräder sowie zahlreiche Hollywood-Figuren und Spieler und Cheerleader des American-Football-Vereins Paderborn Dolphins teil", sagt Winkler. Eine Dixieland-Kapelle, Elvis-Imitator Carsten Keber sowie Line- und Squaredance-Gruppen vervollständigen die Parade. Später werden sich alle teilnehmenden Gruppen in der Fußgängerzone präsentieren. Dort können dann die amerikanischen Straßenkreuzer und Harley-Davidson-Motorräder aus der Nähe bestaunt werden. "Da mache ich gerne mit", sagt der Bad Driburger Automechaniker Ronni Krueger (44). Vor zehn Jahren hat er einen 1959er Ford-Fairlane1959er restauriert. "Der Wagen hatte einen Unfallschaden, heute sieht man nichts mehr davon", sagt Krueger, der ein Jahr Freizeit in die Aufarbeitung des Kultautos gesteckt hat. Ein paar heiße Hüftschwünge Der Bad Driburger pensionierte Polizeihauptkommissar Dietmar Sonntag (66) ist Biker mit Leib und Seele und schwört auf seine Harley Davidson Roadking. Er freut sich, am Sonntag viele Gleichgesinnte mit ihren Maschinen zu treffen. Seit 50 Jahren ist Sonntag unfallfrei mit dem Motorrad unterwegs. Ein paar heiße Hüftschwünge wird Elvis-Imitator Carsten Keber (44) zeigen. Begleitet von Gitarrist Dimitri Thomas will er Evergreens des unsterblichen King of Rock'n'Roll präsentieren. Rhythmus pur garantiert auch die Steinheimer Trommelband "Drumstorm".Von 13 bis 18 Uhr sind am Sonntag, 19. Mai, die Geschäfte der Innenstadt geöffnet. Am Samstag, 18. Mai, konzentriert sich das Geschehen auf den Rathausplatz, wo ein großes Foodtruck-Festival die Freunde des Streetfood begeistern wird. "Es werden diesmal mehr als ein Dutzend Foodtrucks mit dabei sein", sagt Winkler. Von 12 bis 21 Uhr kann man sich am Samstag durch das Foodtruck-Round-Up schlemmen. Und auch am Sonntag kann man nach oder vor dem Einkaufsbummel schlemmen gehen. Von 12 bis 19 Uhr ist am Sonntag die Foodtruck-Arena auf dem Rathausplatz geöffnet.

realisiert durch evolver group