Vor der Südstadtkirche Bad Driburg soll am Sonntag ein Zeichen gegen rechtes Gedankengut gesetzt werden. - © Mathias Brüggemann
Vor der Südstadtkirche Bad Driburg soll am Sonntag ein Zeichen gegen rechtes Gedankengut gesetzt werden. | © Mathias Brüggemann

Kreis Höxter Kirchen im Kreis Höxter gegen Rechts

Gesellschaft: Kundgebung am Sonntag um 17 Uhr in Bad Driburg geplant

Bad Driburg/Kreis Höxter. Die katholische Kirche im Kreis Höxter möchte eine überkonfessionelle Kundgebung gegen Rechtsradikalismus organisieren. Stattfinden soll sie am nächsten Sonntag, 9. September, um 17 Uhr vor der Bad Driburger Südstadtkirche „Zum verklärten Christus". Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Wir sind mehr – Kirche im Kreis Höxter zeigt Gesicht gegen Rechts". Die Information wird zunächst unter den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern der katholischen Kirche gestreut, aber auch die anderen Konfessionen sollen eingeladen werden. Angesprochen soll sich jeder fühlen, der sich einer Kirche verbunden fühlt – vom Pastor über den Pfarrgemeinderatsvorsitzenden bis zum Landjugend-Mitglied. Die Idee entstand bei einer Konferenz der Gemeindereferenten im Dekanat Höxter am vergangenen Montag. Alle seien stark betroffen von den Vorgängen in Chemnitz und der jüngsten Hakenkreuz-Schmiererei bei Lange-land gewesen. „Wir wollen uns in einer Welt positionieren, die immer häufiger mit rechtsradikalem Gedankengut zu kämpfen hat", so der Konsens der Gemeindereferenten. Die Organisation der Veranstaltung übernimmt federführend der stellvertretende Dechant Hubertus Rath. „Wir müssen jetzt als Kirche tätig werden und spontan etwas auf die Beine stellen", so der Bad Driburger Pfarrer.

realisiert durch evolver group