0
Viele Tests ergeben eine hohe Zahl von Quarantäne-Fällen. - © Thorsten Ulonska
Viele Tests ergeben eine hohe Zahl von Quarantäne-Fällen. | © Thorsten Ulonska

Corona-Update des Kreises 51-Jähriger wegen Corona gestorben - fast 1.000 Menschen in Quarantäne

Der Kreis hat am Mittwoch zwei Verstorbene bekannt gegeben. 50 Prozent der Infektionen tritt bei Menschen unter 30 Jahren auf.

Online-Redaktion Nord
03.11.2021 | Stand 04.11.2021, 15:14 Uhr

Kreis Herford. Im Kreis sind zwei Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Dabei handelt es sich um eine 86-jährige Herforderin und einen 51-jährigen Mann aus Bünde. Beide waren ungeimpft und sind an Covid verstorben. Insgesamt gibt es im Kreis Herford 197 Todesfälle, von denen 175 an Corona und 22 mit Corona gestorben sind.

Mehr zum Thema