0
Neben Tests auch Impfungen: Der Kreis plant an einigen weiterführenden Schulen Impfangebote für Schüler ab 12 Jahren. - © Pixabay (Symbolbild)
Neben Tests auch Impfungen: Der Kreis plant an einigen weiterführenden Schulen Impfangebote für Schüler ab 12 Jahren. | © Pixabay (Symbolbild)

Kreis Herford Kreis Herford plant Impfungen in Schulen

Das Angebot für Jugendliche wird auch im Impfzentrum noch einmal ausgeweitet. Schon ab der kommenden Woche sollen die ersten Impfungen an Schulen beginnen.

Online-Redaktion Nord
19.08.2021 | Stand 19.08.2021, 10:44 Uhr

Kreis Herford. Im Kreis Herford werden die Impfangebote für die 12- bis 15-Jährigen erweitert – auch hier werden Impfungen in den Schulen geplant. Der Grund: Nach dem neusten landesweiten Impferlass können nun Kinder im Alter von 12 bis 15 Jahren auch ohne die Begleitung eines Sorgeberechtigten geimpft werden. Zudem ist die schriftliche Einwilligung eines Sorgeberechtigten ausreichend – zuvor mussten beide Sorgeberechtigten schriftlich einwilligen. Eine weitere neue Regelung ist, dass das notwendige Aufklärungsgespräch nicht mehr zwingend durch einen Kinderarzt durchgeführt werden muss.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG