Die Feuerwehr Herford musste die Drehleister ausfahren. - © Feuerwehr Herford
Die Feuerwehr Herford musste die Drehleister ausfahren. | © Feuerwehr Herford
NW Plus Logo Kreis Herford

Wo Sturm "Luis" im Kreis Herford den meisten Schaden angerichtet hat

Starker Regen und viel Wind sorgte für einige Einsätze bei der Feuerwehr im Kreis Herford. Brandkreismeister Bernd Kröger sagt, wo am meisten zu tun war.

Lena Kley

Kreis Herford. Nachdem erst am Donnerstag der Sturm "Klaus" in Herford für umgestürzte Bäume gesorgt hatte, fegte am Samstag dann noch "Luis" hinterher. Der zweite Sturm sorgte für noch mehr Einsätze als der erste, bei dem die Warnung davor allerdings größer war. "Am Donnerstag war deswegen in der Leitstelle eine Person mehr als sonst", sagt Kreisbrandmeister Bernd Kröger auf Nachfrage von nw.de. "Luis" sei hingegen als nicht so stark angekündigt worden, doch am Ende des Tages kamen 14 Einsätze zusammen, die sich über etwa neun Stunden verteilten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG