0

Verkehrsunfall Ennigloh - Junger Radfahrer bei Unfall verletzt- Zusammenstoß mit PKW

25.11.2021 | Stand 25.11.2021, 12:30 Uhr

Bünde (ots) -
(sls) Am frühen Mittwochmorgen (24.11.) kam es zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Levisionstraße / Borriestraße bei dem ein 13-jähriger Junge schwer verletzt wurde. Gegen 07.43 Uhr befuhr eine VW T-Roc Fahrerin aus Preußisch Oldendorf die Holzhauser Straße in Richtung Ennigloh und beabsichtige auf der Levisonstraße nach der Kreuzung Borriestraße weiterzufahren. Die für die 40-Jährige vorgesehene Ampelanlage zeigte nach bisherigen Ermittlungen Grünlicht. Plötzlich versuchte der 13-Jährige, trotz Rotlicht zeigende Fußgängerampel, mit seinem Fahrrad die Levisonstraße aus Richtung Borriestraße in Richtung Holser Straße zu überqueren. Trotz niedriger Geschwindigkeit konnte die T-Roc Fahrerin einen Zusammenstoß mit dem jungen Radfahrer nicht mehr verhindern. Der 13-Jährige schleuderte über die Motorhaube gegen den Windschutzscheibe und prallte anschließend auf den Boden. Er wurden mit Verletzungen im Kopf (trug keinen Helm) und Beinbereich mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Erziehungsberechtigen wurden direkt über den Unfall des Kindes und dem Verbleib im Krankenhaus informiert. Beide leicht beschädigten Fahrzeuge wurden von der Unfallstelle abgeschleppt und sichergestellt. Die weitere Bearbeitung hat das Verkehrskommissariat übernommen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/5082685

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG