NW News

Jetzt installieren

0
Auto

Bielefeld - Fahren unter Alkoholeinfluss - Verkehrsunfall auf der Lockhauser Straße

14.09.2021 | Stand 14.09.2021, 12:00 Uhr

Herford (ots) -
(jd) Am Wochenende (12.9.) ereignete sich auf der Lockhauser Straße ein Verkehrsunfall. Ein 34-jähriger Mann aus Bielefeld fuhr mit seinem Audi um etwa 23.40 Uhr in Richtung Ahmser Straße. Kurz vor der Einmündung Lehmkuhlenweg kam das Auto nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem am Straßenrand geparkten BMW, der durch den Zusammenstoß teilweise auf den Gehweg geschoben wurde. Der Audi kippte durch die Wucht des Aufpralls auf die rechte Fahrzeugseite, rutschte über die Fahrbahn und kam erst kurz hinter der Einmündung Lehmkuhlenweg am rechten Fahrbahnrand zum Stillstand. Der Fahrer des Audi blieb unverletzt. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten bei dem 34-Jährigen jedoch Alkoholgeruch fest. Durch einen vor Ort durchgeführten Atemalkoholtest bestätigten sich die Annahmen, dass der Mann vor Fahrtantritt eine größere Menge Alkohol getrunken haben muss. Er wurde durch die Polizeibeamten zur Herforder Wache gebracht, wo ihm zwei Blutproben entnommen wurden. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. An den Autos entstand ein Sachschaden von 70.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Lockhauser Straße in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/5019665

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.