NW News

Jetzt installieren

0

Zugangstür Herford - Unbekannte demolieren Schulcontainer- Elektrogeräte mitgenommen

21.07.2021 | Stand 21.07.2021, 12:30 Uhr

Herford (ots) - (sls) In der Nacht zu Dienstag (20.7.) drangen bislang unbekannte Täter in verschiedene Schulcontainer eines Gymnasiums an der Werrestraße in Herford ein. Zunächst hebelten die Unbekannten eine Zugangstür auf und gelangten dadurch in verschiedene Räume des Containers. Augenscheinlich wurden mehrere Räume, Schränke und Schubladen durchsucht. Neben verschiedenen Sachbeschädigungen wie verbogene Metallgeländer, beschädigte Schränke, Automaten und Computerbildschirme wurden durch die Täter diverse Diebesgüter mitgenommen. Hierbei handelt es sich um Beamer und Fernseher. Weiteres Diebesgut (Beamer, Feuerlöscher und Fernsehhalterung) konnte im umliegenden Bereich durch den Hausmeister der Schule bereits wieder aufgefunden werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf weitere Hinweise zum Einbruch. Zeugen, die Angaben zu den Sachbeschädigungen oder Verbleib des Diebesgutes machen können, melden sich bitte unter der Telefonnummer 05221-8880.
Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/4974477

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.