NW News

Jetzt installieren

0

Einmündungsbereich Paul-Schneider-Straße - Verkehrsunfall mit Sachschaden- Jugendliche ohne Fahrerlaubnis

21.07.2021 | Stand 21.07.2021, 12:30 Uhr

Bünde (ots) - (sls) In Bünde kam es am Dienstagabend (21.7.) zu einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich Paul-Schneider-Straße / Hederkottenweg. Gegen 22.15 Uhr befand sich eine 17-Jährige Fahrerin eines blauen Opel Astra mit einer befreundeten Insassin auf der Paul-Schneider-Straße aus Richtung Elsemühlenweg kommend. In Höhe dem Kreuzungsbereich Hederkottenweg beabsichtigte die 17-Jährige aus Bünde nach rechts in diese abzubiegen und den Opel am rechten Fahrbahnrand zuparken. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr die Bünderin plötzlich beim Einparken nach rechts über den Bürgersteig weiter. Hierbei durchbrach sie einen Gartenzaun und kam im Vorgarten eines Wohnhauses zum Stehen. Die ersten Ermittlungen am Unfallort ergaben, dass die 17-Jährige noch nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und mit dem Opel einige Fahrübungen machen wollte. Die aufnehmenden Polizeibeamten stellten zudem auch noch erheblichen Alkoholgeruch in der Atemluft der Bünderin fest. Ein Alcot-Test verlief deutlich positiv, so dass der Fahrerin eine Blutprobe entnommen wurde. Der Gesamtschaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt. Der jungen Bünderin erwarten verschiedene Verkehrsanzeigen.
Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/4974483

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.