0
VU Spenge - © Herford
VU Spenge | © Herford

Verkehrsunfall auf Bünder Straße - Zwei Personen verletzt

08.04.2021 | Stand 08.04.2021, 10:30 Uhr

Spenge (ots) - (jd) Am Dienstag (6.4.) ereignete sich gegen 15.55 Uhr in Hücker-Aschen ein Auffahrunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 22-jähriger Mann aus Bünde fuhr mit seinem Renault Kleinlaster auf der Bünder Straße in Richtung Bünde. Vor ihm fuhr zeitlich eine Bünderin mit ihrem Audi A1. Die 27-Jährige beabsichtigte auf Höhe der Straße Groß-Aschen nach links abzubiegen. Dafür setzte sie ihren Blinker und bremste ihr Auto ab. Der dahinterfahrende 22-Jährige leitete zwar einen Abbremsvorgang ein, jedoch kam sein Fahrzeug auf der regennassen Fahrbahn nicht rechtzeitig zum Stehen und die beiden Fahrzeuge kollidierten. Die beiden unfallbeteiligten Fahrer verletzten sich durch den Aufprall leicht. Die Bünderin wurde nach einer medizinischen Erstversorgung vor Ort mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Renault-Fahrer wollte selbstständig ein Krankenhaus aufsuchen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.
Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/4883813

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Die News-App

Jetzt installieren