In Spenge könnten zwei Photovoltaik-Freiflächenanlagen enstehen. - © Symbolfoto Pixabay
In Spenge könnten zwei Photovoltaik-Freiflächenanlagen enstehen. | © Symbolfoto Pixabay

NW Plus Logo Auf ehemaliger Deponie Investor plant riesige Photovoltaik-Anlagen auf etwa 15.000 Quadratmetern in Spenge

Auch auf einem weiteren Grundstück in der Nachbarschaft soll eine ähnlich große PV-Anlage entstehen.

Mareike Patock

Spenge. Auf zwei Flächen im Spenger Ortsteil Lenzinghausen könnten bald auf insgesamt rund 15.000 Quadratmetern Photovoltaik-Anlagen (PV) entstehen. Die eine der beiden Flächen liegt an der Mühlenburgerstraße, gegenüber der Einmündung „Im Kisker“. Bei dem Grundstück handelt es sich um eine ehemalige Deponie, auf der heute Baustoffe gelagert werden.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema