Im Martinsstift in Spenge wohnen knapp 90 Senioren. - © Mareike Patock
Im Martinsstift in Spenge wohnen knapp 90 Senioren. | © Mareike Patock

NW Plus Logo Impfpflicht in Pflegeberufen Geplante Impfpflicht: Drohen Entlassungen und Engpässe in der Pflege?

Die Politik will eine Impfpflicht in Pflegeberufen einführen. Welche Auswirkungen das haben könnte - ein Gespräch mit dem Leiter des Spenger Martinsstifts.

Mareike Patock

Spenge. In Pflegeberufen soll es bald eine Corona-Impfpflicht geben. Darauf hat sich die Ministerpräsidentenrunde vergangene Woche geeinigt. Eine Entscheidung, die auch Auswirkungen auf Alten- und Pflegeheime im Kreis Herford haben wird. Droht ungeimpften Mitarbeitern hier womöglich bald die Entlassung? Und kommt es dadurch zu Engpässen in der Pflege? Ein Einrichtungsleiter aus Spenge schätzt die Lage ein.

Matthias Kramer leitet das Martinsstift an der Spenger Poststraße. Knapp 90 Bewohner leben in der Alten- und Pflegeeinrichtung. Erst letzte Woche hat Kramer wieder den Impfstatus von Bewohnern und Mitarbeitern erfasst. "Da waren 84 unserer 86 Bewohner doppelt geimpft. 73 hatten auch schon die Auffrischung bekommen", sagt er.

So ist die Impfquote unter den Mitarbeitern

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema