Der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will den Biontech-Impfstoff in den kommenden Wochen rationieren. - © Thorsten Ulonska
Der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will den Biontech-Impfstoff in den kommenden Wochen rationieren. | © Thorsten Ulonska
NW Plus Logo Enger/Spenge

Moderna statt Biontech: Ärzte sind "stinksauer"

Der Ansturm auf die Boosterimpfung ist gerade riesig. Aber: Gesundheitsminister Spahn will den Biontech-Impfstoff rationieren. Patienten sind verunsichert, Mediziner verärgert.

Mareike Patock

Enger/Spenge. Alles, was in den Arztpraxen mühsam und zeitaufwendig durchgeplant war, hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn am Freitag mit einem Federstreich beiseite gewischt. Seit seiner Ankündigung, den Biontech-Impfstoff in den nächsten Wochen rationieren zu wollen und stattdessen vor allem das Vakzin von Moderna an die Ärzte auszuliefern, herrscht bei Medizinern Verärgerung - und Verunsicherung bei den Patienten.Die Nachfrage nach Auffrischungsimpfungen gegen Corona ist derzeit riesig...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG