Ein Blick auf das Haus mit der Solar- und Photovoltaikanlage, dem sanierten Dach und der heute gut isolierten Wand vorm Eingang. - © Georg Pohlmann
Ein Blick auf das Haus mit der Solar- und Photovoltaikanlage, dem sanierten Dach und der heute gut isolierten Wand vorm Eingang. | © Georg Pohlmann
NW Plus Logo Spenge

Wie es ein Spenger schaffte, 2.600 Euro Energiekosten pro Jahr zu sparen

Georg Pohlmann ist so etwas wie ein Sanierungsmeister. Jahrelang hat er sein Haus immer wieder energetisch überarbeitet. Dadurch hat er seinen Energie- und Wasserverbrauch gewaltig senken können.

Mareike Patock

Spenge. 1980 haben Georg Pohlmann und seine Frau ihr Haus gebaut - in einer Siedlung nahe des Spenger Katzenholz'. Rund 250 Quadratmeter Wohnfläche hat das Gebäude, dazu einen großen Garten. So wie vor 40 Jahren ist das Zweifamilienhaus heute allerdings nicht mehr ausgestattet - denn Georg Pohlmann ist in den vergangenen zwei Jahrzehnten zu einer Art Sanierungsmeister geworden: In dieser Zeit hat er das Gebäude immer wieder auf den neuesten energetischen Stand gebracht. "Und heute", so sagt der 73-Jährige, "spare ich dadurch jedes Jahr rund 2.600 Euro...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema