Wilhelm Stöwe steht an seiner großen Säge. In dem großen Betrieb hat er Jahrzehnte gearbeitet. Jetzt sucht er einen Nachfolger. - © Andreas Sundermeier
Wilhelm Stöwe steht an seiner großen Säge. In dem großen Betrieb hat er Jahrzehnte gearbeitet. Jetzt sucht er einen Nachfolger. | © Andreas Sundermeier
NW Plus Logo Spenge

Nachfolge gesucht: Tischler findet seit sieben Jahren keinen Interessenten

Wilhelm Stöwe aus Spenge ist Handwerksmeister und weiß, wie schwierig es ist, die Betriebsnachfolge zu regeln. Die Handwerkskammer teilt mit, das in OWL pro Jahr 800 Betriebe die Frage klären müssen.

Andreas Sundermeier

Spenge. Wilhelm Stöwe ist selbstständiger Tischlermeister. Am 31. Oktober 2020 hat er das letzte Werkstück ausgeliefert. Jetzt ist er in Rente. Der 66-Jährige sucht einen Nachfolger für seinen Betrieb. Und das schon seit sieben Jahren. "Das Thema Betriebsnachfolge ist ein schwieriges", sagt der Spenger, der an der Wallenbrücker Straße 196 wohnt. Direkt gegenüber seiner Betriebshalle. Die hätte er wohl schon vermieten können, sagt er. Aber dann eben nur die Halle. "Und wohin soll ich dann mit den Maschinen? Und mit den ganzen Spezialabsaugeeinrichtungen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG