NW News

Jetzt installieren

Sorgte kurz für Hoffnung: Sebastian Reinsch (am Ball), hier beobachtet von Hagens Kim Voss-Fels, brachte den TuS Spenge mit drei Toren in Folge zwischenzeitlich auf 6:7 heran, am Ende war sein Team aber chancenlos. - © Biene Hagel
Sorgte kurz für Hoffnung: Sebastian Reinsch (am Ball), hier beobachtet von Hagens Kim Voss-Fels, brachte den TuS Spenge mit drei Toren in Folge zwischenzeitlich auf 6:7 heran, am Ende war sein Team aber chancenlos. | © Biene Hagel

NW Plus Logo Spenge TuS Spenge kassiert in Hagen eine derbe Klatsche

Die heimischen Handballer verlieren in der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga mit 25:38 (14:21) und haben nun keine Chance mehr, die Relegationsspiele zu erreichen. Eine Aufgabe steht aber noch aus.

Thomas Vogelsang

Spenge. Es war die kürzeste der drei Auswärtstouren für die Handballer des TuS Spenge in der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga - und letztlich diejenige, die sich am allerwenigsten lohnen sollte. Zwar hatte das Team aus Ostwestfalen zuvor auch in Rostock und Potsdam verloren, doch beim VfL Eintracht Hagen ging es am Ende regelrecht unter. 25:38 (14:21) hieß es nach den 60 Minuten aus Spenger Sicht. Und damit war für den TuS dann auch die letzte kleine theoretische Chance dahin, sich als eines der besten vier Teams der Vorrundengruppe A für die folgenden Relegationsspiele zu qualifizieren...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema