Auf dem ehemaligen Seippel-Gelände (links im Bild) gegenüber vom Spenger Rathaus und der Buchhandlung Nottelmann an der Langen Straße soll eine neue Bebauung entstehen, - © Mareike Patock
Auf dem ehemaligen Seippel-Gelände (links im Bild) gegenüber vom Spenger Rathaus und der Buchhandlung Nottelmann an der Langen Straße soll eine neue Bebauung entstehen, | © Mareike Patock
NW Plus Logo Spenge

Seippel-Gelände: Über der Kita könnten Wohnungen und Praxisräume entstehen

Nach der Geldautomaten-Sprengung und dem Abriss des historischen Hauses soll das Areal im Spenger Zentrum neu bebaut werden. Die Politik hat sich jetzt erneut mit den Plänen beschäftigt.

Mareike Patock

Spenge. Nach der Sprengung des Geldautomaten am Haus Seippel und dem späteren Abriss des historischen Gebäudes soll das zentrale Innenstadt-Grundstück an der Langen Straße jetzt neu bebaut werden. Wie berichtet, plant der Investor und neue Grundstückseigentümer - die Gustav Bokermann Projektierungs- und Immobilien GmbH aus Bielefeld - an der Ecke Lange und Werburger Straße ein dreigeschossiges Gebäude mit zwei Satteldächern. Der Hauptausschuss hat sich jetzt dafür ausgesprochen, das Verfahren für die Änderung des Bebauungs- und des Flächennutzungsplans entsprechend anzuschieben...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG