Der begnadete Spielregisseur Kurt Holtmann, hier im Spiel gegen den OSC Hörde am 2. Dezember 1972. - © Erich Borowkka
Der begnadete Spielregisseur Kurt Holtmann, hier im Spiel gegen den OSC Hörde am 2. Dezember 1972. | © Erich Borowkka

NW Plus Logo Spenge Kurt Holtmanns Erinnerungen an den HC Empor, einen Wahl und dessen Fänger

Vor dem Auftaktspiel in der Aufstiegsrunde in Rostock graben die Verantwortlichen des Handball-Drittligisten TuS Spenge ein paar alte Geschichten aus. Dafür mussten sie lange wühlen.

Dirk Kröger

Spenge. Ostsee, Schiffe im Stadthafen, Fischbrötchen – das wird allgemeinhin mit der Hansestadt Rostock verbunden, in die Handball-Drittligist TuS Spenge am Sonntag zum ersten Spiel der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga reist. Aber Rostock war schon immer auch Handball-Stadt, davon zeugen elf DDR-Meisterschaften und sieben Pokalsiege des HC Empor, der zudem auch international erfolgreich war. Seit rund 20 Jahren kreuzen sich auch immer wieder mal die Wege des HC Empor und des TuS...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € 0 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren