Zwei Notstrom-Aggregate (vorn), Werkzeuge, Lebensmittel und viele Kisten voller Kleidung (rechts) schickt Martin O'Toole nach Kroatien. - © Ekkehard Wind
Zwei Notstrom-Aggregate (vorn), Werkzeuge, Lebensmittel und viele Kisten voller Kleidung (rechts) schickt Martin O'Toole nach Kroatien. | © Ekkehard Wind

NW Plus Logo Spenge Spenger hilft Erdbebenopfern in Kroatien: Inkubator für Babys besorgt

Martin O'Toole organisiert mit anderen einen Hilfstransport. Warme Kleidung, Nahrungsmittel, Werkzeuge und ein wichtiges medizinisches Gerät für frühgeborene Babys gehen auf die Reise.

Ekkehard Wind

Spenge. In den Räumen seiner Tauchschule bekommt Martin O'Toole buchstäblich kein Bein mehr an die Erde. Unzählige Kisten und Kästen mit Mänteln, Pullovern, Nahrungsmitteln, Hygiene-Artikeln, Heizkörpern und Werkzeugen stapeln sich bei ihm. Die Hilfsgüter sind alle bestimmt für Erdbebenopfer in Kroatien. Viele Nachbeben Ende Dezember erschütterte ein schweres Erdbeben das Land. "Seitdem hat es Hunderte kleinerer Nachbeben gegeben", weiß der 41-Jährige zu berichten, der in Spenge eine Tauchschule betreibt...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.