Im Martinsstift Spenge wohnen knapp 90 Senioren. - © Mareike Patock
Im Martinsstift Spenge wohnen knapp 90 Senioren. | © Mareike Patock

NW Plus Logo Spenge Corona: Erste Bewohner des Spenger Martinsstifts aus Quarantäne entlassen

Insgesamt hatten sich 18 Bewohner des Spenger Altenheims mit dem Virus infiziert. Auch sechs Mitarbeiter hatten sich angesteckt. Jetzt gibt es gute Nachrichten.

Mareike Patock

Spenge. Nach den Corona-Infektionen im Spenger Martinsstift sind jetzt die ersten Bewohner des Alten- und Pflegeheims an der Poststraße raus aus der Quarantäne. Das berichtete Einrichtungsleiter Matthias Kramer auf Anfrage von nw.de. Wie berichtet, hatten sich 18 Bewohner - alle aus dem Wohnbereich 3 - mit dem Coronavirus infiziert. Drei bis vier könnten jetzt die Quarantäne verlassen. Ebenso wie knapp die Hälfte der sechs infizierten Mitarbeiter...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.