Der Spenger Allgemeinmediziner Andreas Schimke bietet Videosprechstunden seit drei Jahren an. Dabei kann man sich mit ihm bequem vom heimischen Wohnzimmer aus kurzschließen. - © Mareike Patock
Der Spenger Allgemeinmediziner Andreas Schimke bietet Videosprechstunden seit drei Jahren an. Dabei kann man sich mit ihm bequem vom heimischen Wohnzimmer aus kurzschließen. | © Mareike Patock

NW Plus Logo Enger/Spenge Online zum Arzt: So funktioniert die Videosprechstunde

Nicht bei allen Krankheiten muss man den Arzt unbedingt in seiner Praxis aufsuchen. Manchmal ist auch eine virtuelle Visite möglich. So kann man sich mit dem Mediziner zusammenschalten.

Mareike Patock

Spenge. In Zeiten von Corona ist Kontakte reduzieren angesagt. Doch manche Dinge müssen sein - Arztbesuche zum Beispiel. In manchen Fällen gibt es aber auch hier eine Alternative: die Video-Sprechstunde. Wie die ankommt und in welchen Fällen ein digitaler Arztbesuch möglich ist, erzählt der Spenger Allgemeinmediziner Andreas Schimke. Auch er bietet eine virtuelle Sprechstunde an. "Schon seit drei Jahren", sagt er. "Und das würden wir auch gerne ausbauen - gerade jetzt in diesen Zeiten." Aber: Von den Patienten werde das Angebot bislang noch eher zurückhaltend nachgefragt...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.