0
Die Grünen möchten, dass Spenge dem Bündnis "Seebrücke" beitritt und ein "Sicherer Hafen" für Flüchtlinge wird. - © Pixabay
Die Grünen möchten, dass Spenge dem Bündnis "Seebrücke" beitritt und ein "Sicherer Hafen" für Flüchtlinge wird. | © Pixabay
Spenge

Spenge soll "sicherer Hafen" für Flüchtlinge werden

Ein entsprechender Antrag im Stadtrat ist jedoch in den Sozialausschuss verwiesen worden. Die Mitglieder des Kommunalparlaments sahen Symbolpolitik.

Andreas Sundermeier
19.11.2020 | Stand 19.11.2020, 15:58 Uhr

Spenge. Sven Steinkühler sagte bestimmt: "Uns geht es ganz gezielt nicht um Symbolpolitik." Das sahen die Mitglieder der anderen Fraktionen im Spenger Rat anders. Steinkühler hatte für die Grünen darum geworben, dass die Stadt Spenge sich mit den Menschen auf der Flucht und den Zielen der "Seebrücke" solidarisch erklären möge. Zusätzlich solle Spenge dem Bündnis "Seebrücke" beitreten und ein "Sicherer Hafen" werden. Zudem solle die Stadt über etwaige Zuweisungen hinaus Flüchtlinge aufnehmen.

Mehr zum Thema