DIe evangelischen Pastoren aus Enger und Spenge - Almut Braun, Eckardt Koch, Stephan Horstkotte, Markus Malitte und Andreas Günther (v. l.). - © Mareike Patock
DIe evangelischen Pastoren aus Enger und Spenge - Almut Braun, Eckardt Koch, Stephan Horstkotte, Markus Malitte und Andreas Günther (v. l.). | © Mareike Patock

NW Plus Logo Enger/Spenge Mit Abstand und Mundschutz: Sonntag werden erste Gottesdienste gefeiert

Nach dem Lockdown laden die evangelischen Kirchengemeinden in Spenge und Enger wieder zum Gottesdienst ein. Ein strenges Sicherheitskonzept haben die Presbyterien dafür entworfen.

Mareike Patock

Enger/Spenge. Die evangelische Kirchengemeinden in Enger und Spenge feiern ab Sonntag, 17. Mai, die ersten Gottesdienste nach dem Lockdown - allerdings unter strengen Auflagen. Die Presbyterien haben für alle Kirchen ein entsprechendes Sicherheitskonzept beschlossen. Danach wird die Anzahl der Gottesdienstbesucher in den Kirchen durch markierte Sitzplätze begrenzt. In der Martins-Kirche in Spenge-Mitte sind 60 Gottesdienstbesucher zugelassen, in der Marienkirche in Wallenbrück 50, in der Kirche Klein-Aschen30 und in der Pauluskirche in Lenzinghausen 28...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group