0
Keine Beiträge: Bei der Sanierung der Langen Straße fielen keine Anliegerbeiträge für die Anwohner an. Doch das könnte für zahlreiche Anwohner der anderen Spenger Straßen, die einer Sanierung bedürfen, anders sein. Es sei denn, das Land NRW geht auf die Resolution vieler Städte ein. - © Karin Wessler
Keine Beiträge: Bei der Sanierung der Langen Straße fielen keine Anliegerbeiträge für die Anwohner an. Doch das könnte für zahlreiche Anwohner der anderen Spenger Straßen, die einer Sanierung bedürfen, anders sein. Es sei denn, das Land NRW geht auf die Resolution vieler Städte ein. | © Karin Wessler

Spenge Anliegerbeiträge sollten abgeschafft werden

Resolution des Rates: Kosten für die Sanierung von Straßen seien oft existenzgefährdend. UWG stellt Antrag für eine klare Meinungsäußerung Richtung Landesregierung. CDU stimmt dagegen

Andreas Sundermeier Andreas Sundermeier
19.12.2018 | Stand 19.12.2018, 19:27 Uhr

Spenge. „Viele Straßen in Spenge sind sanierungsbedürftig", sagt Ralf Kinnius. Und damit warb der UWG-Fraktions-Chef in der jüngsten Ratssitzung für eine Resolutions an die Landesregierung. Es geht um die Übernahme der Kosten für Anliegerbeiträge durch das Land.

realisiert durch evolver group