0
Gemeinsam die Weichen gestellt: Bürgermeister Siegfried Lux unterzeichnet den Kooperationsvertrag mit Maurice Lammering von der deutschen Glasfaser und wird auf dem Weg zu schnellem Internet unterstützt von den Fraktionsvorsitzenden Dirk Kleineweber (FDP), Karin Menke (SPD), Andrea Haack (Grüne) und dem Fraktionsvorsitzenden Marco Möhle (CDU). - © Gemeinde Rödinghausen
Gemeinsam die Weichen gestellt: Bürgermeister Siegfried Lux unterzeichnet den Kooperationsvertrag mit Maurice Lammering von der deutschen Glasfaser und wird auf dem Weg zu schnellem Internet unterstützt von den Fraktionsvorsitzenden Dirk Kleineweber (FDP), Karin Menke (SPD), Andrea Haack (Grüne) und dem Fraktionsvorsitzenden Marco Möhle (CDU). | © Gemeinde Rödinghausen

Rödinghausen Glasfaser liegt in den Händen der Rödinghauser

Damit in der Gemeinde der Glasfaserausbau vorangetrieben werden kann, muss ein Drittel der Bürger mitmachen. Dazu haben sie nun die Chance.

27.04.2022 | Stand 27.04.2022, 14:26 Uhr

Rödinghausen. Die Gemeinde Rödinghausen drückt bei der Einführung von schnellem Internet aufs Tempo. Mitte März hatte Bürgermeister Siegfried Lux bereits in einem Interview angedeutet, dass der Gemeinderat voraussichtlich Anfang April die Weichen für einen Vollausbau stellen werde. Mittlerweile ist der Beschluss einstimmig gefasst und die Voraussetzungen für den flächendeckenden Glasfaserausbau damit gegeben. Jetzt unterzeichnete Bürgermeister Siegfried Lux den entsprechenden Kooperationsvertrag mit dem Unternehmen Deutsche Glasfaser. Jeder, der will, könnte dann zeitnah einen Glasfaser-Anschluss bekommen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!