Der Rödinghauser Haushaltsentwurf für 2022 ist ausgeglichen: Christian Nollmann (stellvertretender Kämmerer, l.) und Bürgermeister Siegfried Lux werfen auf ihren Tablets einen Blick auf das Zahlenwerk. - © Niklas Krämer
Der Rödinghauser Haushaltsentwurf für 2022 ist ausgeglichen: Christian Nollmann (stellvertretender Kämmerer, l.) und Bürgermeister Siegfried Lux werfen auf ihren Tablets einen Blick auf das Zahlenwerk. | © Niklas Krämer

NW Plus Logo Rödinghausen Gemeinde-Haushalt: Die nächsten Jahre bereiten Sorgen

Die Gemeinde Rödinghausen plant für 2022 mit einem ausgeglichen Haushalt. Steuererhöhungen sind nicht geplant. Die Folgejahre machen dagegen Sorgen.

Niklas Krämer

Rödinghausen. Das Jahr 2022 bezeichnet Bürgermeister Siegfried Lux als "Übergangsjahr". Die Gemeinde Rödinghausen legt einen Haushaltsentwurf für 2022 vor, der ausgeglichen ist. Es steht die sogenannte "schwarze Null". Doch das wird nach der Prognose der Gemeinde so nicht bleiben. Sorgen bereiten die kommenden Jahre. Ab dem Jahr 2023 werden nach momentaner Einschätzung der Verwaltung Haushaltsdefizite nur schwer abwendbar.

Wie 2021 verzichtet die Gemeinde wieder auf einen Doppelhaushalt. "Anders ist es angesichts der nur schwer zu beurteilenden finanziellen Situation um das Coronavirus nicht seriös", sagt Kämmerer Björn Vogt. Der Plan für 2022 ist ausgeglichen, fast 33 Millionen Erträge stehen genauso viele Aufwendungen entgegen. Dies gelingt nur, indem die finanziellen Corona-Schäden isoliert als außerordentliche Erträge betrachtet werden. Der Kämmerer beziffert diesen Finanzschaden auf rund eine Million Euro.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!