0
Mitglieder von Nabu und Bürgerinitiative Rödinghausen protestieren vor einem Feld an der Straße Im Loh in Bieren. - © GERALD DUNKEL
Mitglieder von Nabu und Bürgerinitiative Rödinghausen protestieren vor einem Feld an der Straße Im Loh in Bieren. | © GERALD DUNKEL

Rödinghausen/Bünde/Kirchlengern Klimastreik mit Rad und Frühstück

Der Nabu und die Bürgerinitiative Rödinghausen protestieren gegen Planungen im Regionalplan. Darin wurde ein Stück Natur als potenzielle Gewerbefläche ausgewiesen, das erhalten werden soll.

Gerald Dunkel
29.08.2021 , 18:00 Uhr

Bünde/Kirchlengern/Rödinghausen. "Die globalen Herausforderungen fangen auf der lokalen Ebene an, quasi vor der Haustür", heißt es beim Naturschutzbund (Nabu) im Kreis Herford. Bei einer Demonstration am 24. September - zwei Tage vor der Bundestagswahl - wollen sich die Natur- und Klimaschützer und Bürgerinitiativen auf den Weg machen und nach einem Klimafrühstück neuralgische Punkte mit dem Fahrrad anfahren und sich so am weltweiten Klimastreik an dem Tag beteiligen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!