0
- © pixabay / Manfred Richter
| © pixabay / Manfred Richter

Rödinghausen Abfallgebühren nicht erhöht: Entsorgung reißt ein Loch in den Haushalt

Der Rödinghauser Gemeinderat lehnte in seiner Sitzung Mitte Dezember eine Erhöhung der Abfallbeseitigungsgebühren mehrheitlich ab. Die Kosten entstehen trotzdem. Jetzt wird die Rechtslage geprüft.

Gerald Dunkel
12.01.2021 | Stand 11.01.2021, 20:08 Uhr

Rödinghausen. Nach dem Verlust ihrer absoluten Mehrheit hat es die SPD-Fraktion in Rödinghausen nicht leicht. Kurz vor Jahresende wollte die Verwaltung mit SPD-Bürgermeister Siegfried Lux die Abfallbeseitigungsgebühren anheben, doch die Mehrheit aus CDU, Grüne und FDP stimmte dagegen. Das klingt zunächst gut für den Bürger, dennoch muss auch die Gemeinde die gestiegenen Kosten, die ihr von den Entsorgungsunternehmen in Rechnung gestellt werden, bezahlen. Unbestätigten NW-Informationen zufolge wird die Gemeinde in diesem Jahr bis zu 300.000 Euro mehr für die Entsorgung ausgeben müssen, als dafür im aktuellen Haushalt eingeplant sind.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group