- © Jürgen Schultheiss
| © Jürgen Schultheiss

Rödinghausen Gemeinde saniert das Haus des Gastes für 265.000 Euro

Mehr Platz: Die Toiletten werden erneuert und die Büros anders aufgeteilt. Auch im ersten Stock entstehen Büros. Da die Mittel für die Sanierung nicht im Haushalt eingestellt sind, hat der Rat am Dienstagabend einer außerplanmäßigen Auszahlung zugestimmt

Anne Webler

Rödinghausen. Bereits im März hatte der Gemeinderat den zweiten Sanierungsabschnitt für das Haus des Gastes beschlossen (die NW berichtete): Die Toiletten neben der Feierhalle werden modernisiert, ein neues Behinderten-WC kommt hinzu. Der Eingangsbereich und der Flur werden mit einem neuen Boden versehen und die Wände gestrichen. Vom Hausmeisterbüro wird eine größere Ecke abgetrennt und vor der Damentoilette ein Vorraum geschaffen, um das Behinderten-WC einzurichten. Das Großraumbüro des Bürger- und Touristikservice wird renoviert, es entstehen drei weitere Büros mit je zwei Arbeitsplätzen. Entzerrt wird die Platzsituation, indem die Hausmeisterwohnung im ersten Stock in drei Büros umgewandelt wird. Sie steht leer und wird nicht mehr gebraucht. Hier entstehen sechs Arbeitsplätze, eine Teeküche und eine Toilette. Neu eingebaut wird eine Klimaanlage. Im Dachgeschoss baut die Gemeinde zwei Büros, einen Archivraum und ein WC aus, die sie jedoch zunächst nicht nutzen wird. Zusätzlich wird auf Antrag der CDU der Weg hinter dem Haus des Gastes verbreitert und befestigt. Alle Arbeiten zusammen kosten 265.000 Euro. Im März war die Verwaltung noch von 230.000 Euro ausgegangen. Für die Büros hätten sich geringfügige Planungsänderungen ergeben, sagte Kämmerer Björn Vogt auf Anfrage der NW. Zudem würden drei zusätzliche Konvektoren (Heizkörper) eingebaut. Die Verbreiterung des Weges kostet 4.000 Euro. Die Arbeiten begännen voraussichtlich kommenden Montag, sagte Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer. Ende der Sommerferien soll alles fertig sein. Damit seien die Veränderungen im Haus des Gastes nicht abgeschlossen, es sei jedoch weiter noch nichts geplant. Das komme im nächsten Jahr.

realisiert durch evolver group