0
Der Adler ist gelandet: Und zwar auf dem Kopf von Ulrich Henze. - © BÄRBEL KUHLMANN
Der Adler ist gelandet: Und zwar auf dem Kopf von Ulrich Henze. | © BÄRBEL KUHLMANN

Rödinghausen Die Kinder sollen wieder lachen

Hilfe für Tschernobyl: Kinder aus Weißrussland erlebten drei unvergessliche Wochen im Kreis Herford. Damit könnte nach 25 Jahren aber Schluss sein, denn dem Verein fehlen Geld und Mitglieder

29.09.2017 | Stand 29.09.2017, 06:25 Uhr

Rödinghausen. 20 Kinder aus Belarus verlebten in den vergangenen Wochen einen Erholungsurlaub im Kreis Herford. Schon zum 25. Mal hatte der Verein "Kinder aus Tschernobyl in Herford e. V." eine Gruppe von Kindern mit zwei Betreuerinnen eingeladen. Zwei Wochen verbrachten die Kinder zunächst im Jugendgästehaus in Rödinghausen. Von dort aus starteten viele Aktivitäten.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

NW News

Jetzt installieren