0

Widerstand nach Körperverletzung- Polizeibeamte mehrfach beleidigt

22.05.2020 | Aktualisiert vor 40 Minuten

Kirchlengern (ots) - (sls) In Kirchlengern kam es am Donnerstagabend (21.5.) zu Streitigkeiten auf dem Gelände einer Tankstelle an der Lübbecker Straße. Gegen 21.30 Uhr befand sich ein 38-jähriger Tankstellenkunde auf dem Gelände und beabsichtigte seinen Reifendruck zu messen. Plötzlich und ohne erkennbaren Grund sei er von einer männlichen Person beleidigt und bespuckt worden. Der Unbekannte schlug dem Geschädigten zudem noch mit der Faust ins Gesicht. Anschließend verließ der Täter das Tankstellengelände. Während der Anzeigenaufnahme durch die Polizeibeamten wurde der Flüchtende, durch eine aufmerksame Zeugin, in Tatortnähe gesehen. Nach einer kurzen Flucht in anliegende Gärten konnte der 33-Jährige aus Herford von den Polizeibeamten gestellt werden. Aufgrund seiner Uneinsichtigkeit und weiterhin sehr aggressivem Verhaltens, wurde der Beschuldigte zur Verhinderung weiterer Straftaten vorläufig in Gewahrsam genommen. Während des Transports zur Polizeiwache beleidigte der 33-Jährige mehrfach weibliche Polizeibeamtinnen mit sexistischen Anspielungen und versuchte sich auch weiterhin jeder polizeilichen Maßnahme durch körperliche Gegenwehr zu entziehen. Der Beschuldigte verbrachte letztendlich nicht Nacht im Gewahrsam. Ihn erwarten jetzt Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/4603183 OTS: Kreispolizeibehörde Herford

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/4603183

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group