0

Drogenkontrollen - Verdächtiger fährt gegen Bordstein

25.03.2020 | Stand 25.03.2020, 13:00 Uhr

Bünde (ots) - (um) Ein aufmerksamer Fahrer verständigte die Polizei gestern über einen anderen PKW Fahrer, der komisch vor ihm auf der Klinkstraße fuhr. In einer späteren Fahrzeugkontrolle noch auf der Klinkstraße kontrollierten die Beamten den 61-Jährigen. Der Mann aus Bünde hatte zu diesem Zeitpunkt an seinem Fahrzeug vor Ort versucht, einen platten Vorderreifen vorne rechts zu wechseln. Wie die Beamten feststellten, allerdings mit einem Wagenheber, der falsch angesetzt war. Des weiteren hatte der Mann Ausfallerscheinungen in Sprache und Gang. Der anschließend durchgeführte Drogenvortest ergab den Verdacht auf ein Fahren unter Rauschmitteleinfluss. Die Beamten stellten daher den Führerschein sicher und untersagten die Weiterfahrt. In der ersten Einlassung gab der Fahrer den Konsum von Cannabis in den letzten Tagen an. Der Fahrer muss sich nun einem Strafverfahren verantworten. In diesem Zusammenhang wird daraufhingewiesen, dass der Konsum von Cannabis o.ä. nach Tagen noch die Fahrtauglichkeit beeinträchtigen kann. Dies beeinträchtigt Reaktionszeit und Wahrnehmung. Im Kreisgebiet Herford muss bei Verkehrskontrollen ebenso mit Drogenkontrollen gerechnet werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1251 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/4556483 OTS: Kreispolizeibehörde Herford

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/4556483

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group