0

Unfall unter Alkoholeinfluss - Polizei sucht Zeugen

03.12.2019 | Stand 03.12.2019, 11:31 Uhr

Löhne (ots) - (kup) Am Montag (2.12.), um 17.15 Uhr, hörte ein Anwohner an der Löhner Straße einen lauten Knall. Als der Mann daraufhin nach draußen lief, entdeckte er eine ungewöhnliche Situation: sein an der Straße geparkter Opel Astra wies erhebliche Beschädigungen auf. Wenige Häuser weiter parkte ein blauer
5er BMW, der frische Unfallspuren sowie einen ausgelösten Airbag aufwies. Ein Fahrer war nicht vor Ort. Der Zeuge alarmierte die Polizei. Während die eingesetzten Beamten den Unfall aufnahmen, erschien ein Paar osteuropäischer Staatsangehörigkeit am Unfallort. Die 31-jährige Frau machte den Beamten in gebrochenem Deutsch verständlich, dass sie gefahren sei. Laut ihrer Aussage sei sie anschließend nach Hause gelaufen und habe ihren 34-jährigen Freund geholt. Dieser stand deutlich unter Alkoholeinfluss und ist nicht im Besitz eines Führerscheins. Daraufhin ordnete ein Richter die Entnahme von zwei Blutproben an. Der entstandene Sachschaden beträgt mindestens 3.500 Euro. Die Polizei Herford bittet Zeugen, die Hinweise zu diesem Unfall machen können, sich unter 05221 - 888 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/4457214
OTS: Kreispolizeibehörde Herford

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/4457214

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group