Überfall auf Spielhalle -
Vier unbekannte Täter überwältigen Angestellten

Herford (ots) - (hay) Am Donnerstag (6.12.) gegen 07:15 Uhr ist es
zu einem Raub auf eine Spielhalle in der Steinstraße gekommen. Als ein 27-jähriger Angestellter die Eingangstür zur Spielhalle zur Öffnung aufschloss, traten vier unbekannte Männer von hinten an ihn heran und drückten ihn zu Boden. Nach der Überwältigung nahmen die Täter ihrem Opfer den Schlüssel und ein Mobiltelefon ab. Anschließend sperrten sie den Mitarbeiter in der Toilette der Spielhalle ein. Die vier Personen versuchten dann den Wechselautomaten des Geschäfts aufzubrechen, was aber nicht gelang. Die Beschuldigten flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand könnten sie zur Flucht ein Auto verwendet haben. Sie wurden vom Geschädigten wie folgt beschrieben: alle Männer waren augenscheinlich über 30 Jahre alt und von südländischer Erscheinung, waren dunkel gekleidet und hatten Kapuzen über den Kopf gezogen. Hinweise zu den Taten oder den Tätern nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05221 888-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(hay) Steven Haydon
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/4137571

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group