0
Der in Löhne aufgewachsene Ernst Kretschmer, Professor in Modena (Italien), liest in der Stadtbücherei. - © FOTO: NW
Der in Löhne aufgewachsene Ernst Kretschmer, Professor in Modena (Italien), liest in der Stadtbücherei. | © FOTO: NW

LÖHNE Der Professor und die Reise mit dem Lkw

Autorenlesung mit Ernst Kretschmer

12.09.2012 | Stand 11.09.2012, 19:41 Uhr

Löhne. Eine große und ungewöhnliche Lesereise hat Ernst Kretschmer mit seinem neuen Buch vor sich: von Westfalen über die Alpen nach Mailand in Italien - und los geht es am 19. September in der Stadtbücherei Löhne. Ab 19.30 Uhr liest der gebürtige Löhner aus seinem neuen Roman "Lkw".

Der Roman erzählt die Geschichte eines jungen Mannes namens Karl Krüger, der viele Jahre als Lkw-Fahrer unterwegs war. Er fuhr für Bauunternehmen, Möbel- und Stückgutspeditionen zwischen Deutschland, Frankreich und Italien. Auf seinen Reisen hat er viel erlebt, er ist älter und reifer geworden, und nun schickt er sich an, auf seine letzte Reise nach Mailand zu gehen. Denn er hat sich unterwegs verliebt, in eine Italienerin.

Auf dieser Fahrt erinnert sich Karl an ein wildes, aber auch poetisches, reiches Leben auf den Straßen und Pässen Europas.

Ernst Kretschmer ist in Löhne aufgewachsen, er ist in Herford zur Schule gegangen und hat dort sein Abitur gemacht. Er hat in Köln, Caen und Bonn Germanistik, Geschichte, Philosophie und Komparatistik studiert. Nach seinem Studium und der Promotion ging er mit seiner Familie nach Italien.

Nach Lehraufträgen an verschiedenen Universitäten in Mailand, Pavia und Bergamo ist Ernst Kretschmer seit 2005 Professor für Linguistik an der Universität in Modena. Kretschmer ist Mitherausgeber der Stuttgarter Morgenstern-Ausgabe. Für seine Studien zu Morgenstern und zum Nonsens erhielt er 1990 des Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor.

Karten sind ab sofort in der Stadtbücherei erhältlich.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group