Hier sollen 19 Wohnhäuser entstehen. Links ist die Ellerbuscher Straße zu sehen, am rechten untern Bildrand das Ende der Nordbreite, über die das Wohngebiet erschlossen werden soll. - © Wolfhard Jording
Hier sollen 19 Wohnhäuser entstehen. Links ist die Ellerbuscher Straße zu sehen, am rechten untern Bildrand das Ende der Nordbreite, über die das Wohngebiet erschlossen werden soll. | © Wolfhard Jording

NW Plus Logo Löhne Neues Baugebiet in Löhne: Will die SPD den Investor verschrecken?

Im Rat gibt es heftige Kritik an einer Liste mit Änderungswünschen der SPD. Der Partei wird von der CDU vorgeworfen, den Investor abschrecken zu wollen.

Dirk Windmöller

Löhne. An der Nordbreite soll ein neues Wohngebiet mit 19 Häusern entstehen. Viele Anwohner fürchten eine zu hohe Verkehrsbelastung auf der kleinen Straße. Die Politik wünscht sich, das neue Baugebiet an die Ellerbuscher Straße anzubinden. Straßen NRW lehnt das ab. Die Behörde ist zuständig, weil die Ellerbuscher Straße eine Landesstraße ist. Bis zuletzt hatte die SPD gehofft, dafür eine Möglichkeit zu finden. Deshalb hatten die Sozialdemokraten um Verschiebung der Entscheidung vom Hauptausschuss in die Ratssitzung gebeten. Die Bemühungen der SPD waren ohne Erfolg...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema