Johann und Helene Wins (links) unterstützen die Familie Korchak. Dazu gehören die Eltern Ludmilla und Igor sowie Großmutter Alla im Rollstuhl und die Kinder Alexander, Ernest, Victoria, Julia, Tatjana, David, Vladislaw, Daniel, Anna, Nicol und Yelisei. - © Dirk Windmöller
Johann und Helene Wins (links) unterstützen die Familie Korchak. Dazu gehören die Eltern Ludmilla und Igor sowie Großmutter Alla im Rollstuhl und die Kinder Alexander, Ernest, Victoria, Julia, Tatjana, David, Vladislaw, Daniel, Anna, Nicol und Yelisei. | © Dirk Windmöller

NW Plus Logo Löhne Nach Flucht aus der Ukraine: Familie mit elf Kindern startet in Löhne neu

Familie Korchak ist mit vier eigenen und sieben Pflegekindern aus dem Krieg geflohen. Jetzt richtet sich die Familie in ihrem neuen Leben in Löhne ein.

Dirk Windmöller

Löhne. Anfang März haben sie es nicht mehr ausgehalten. Raus aus Pawlograd, nach Westen, nur darum ging es noch. "Wir wollten so schnell wie möglich weg. Ohne Ziel. Hauptsache raus", sagt Igor Korchak. Am 7. März verließ er mit Ehefrau Ludmilla und elf Kindern seine Heimat. Jetzt sind sie in Sicherheit in der städtischen Unterkunft an der Ellerbuscher Straße und richten sich in ihrem neuen Leben ein. Wie lange ihre zweite Heimat Löhne sein wird, ist ungewiss.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema