Birgit von Hollen kann die Haltung des Kreises nicht verstehen. - © Dirk Windmöller
Birgit von Hollen kann die Haltung des Kreises nicht verstehen. | © Dirk Windmöller

NW Plus Logo Löhne Zweiter Booster verweigert: Löhnerin will Flüchtlingskinder unterrichten

Birgit von Hollen ist pensionierte Lehrerin und möchte Flüchtlingskindern in der Schule helfen. Dafür wollte sie eine zusätzliche Impfung haben. Der Kreis sagt Nein.

Dirk Windmöller

Löhne. Hundertausende von Menschen fliehen vor dem Krieg aus der Ukraine. Der Stadt Löhne sind bisher, Stand Mittwochvormittag, 262 Geflüchtete bekannt. Darunter befinden sich 105 Kinder im Alter zwischen 1 und 18 Jahren. Die Kinder im Schulalter sollen möglichst schnell in Löhne zur Schule gehen können. Dafür wird sicher pädagogische Unterstützung über das vorhandene Personal hinaus gebraucht. Davon ist auch Birgit von Hollen überzeugt. Die pensionierte Deutschlehrerin hat angeboten, ukrainische Kinder zu unterrichten. Um sich so gut wie möglich vor einer Coronainfektion zu schützen, möchte sie die vierte Impfung haben. Im Impfzentrum in Enger wurde sie mit dieser Bitte abgewiesen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema