Sensationszweite bei Olympia: Kristin Pudenz. - © picture alliance/dpa
Sensationszweite bei Olympia: Kristin Pudenz. | © picture alliance/dpa
NW Plus Logo Löhne

Löhnerin holt Olympia-Silber: Was ihr Vater und Trainer dazu sagen

Es war der Wettkampf ihres Lebens: Diskuswerferin Kristin Pudenz haut im fünften Durchgang mit 66,86 Meter sogar noch eine neue persönliche Bestleistung heraus.

Egon Bieber

Löhne/Tokio. Was für ein berauschendes Jahr für Kristin Pudenz, die beim TV Löhne-Bahnhof sportlich groß geworden ist. Die Löhnerin schleppte sich immer mal mit Achillessehnen-Problemen herum, dann stellte sie im Mai beim Werfertag in Halle mit 66,31 Meter im Diskuswerfen eine neue persönliche Bestleistung auf und qualifizierte sich für die mit einem Jahr Verspätung stattfindenden Olympischen Spiele in Tokio. Und dort lieferte die 28-Jährige den Wettkampf ihres Lebens ab und durfte sich nach sechs Würfen an der Silbermedaille berauschen...

Jetzt weiterlesen?

nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema