Katharina Eßer sucht die Erdeerpflanzen im Tunnel mit ihrer Lupe nach Spinenweben ab. - © Dirk Windmöller
Katharina Eßer sucht die Erdeerpflanzen im Tunnel mit ihrer Lupe nach Spinenweben ab. | © Dirk Windmöller
NW Plus Logo Löhne

Schon bald beginnt in Löhne die Erdbeersaison

Katharina Eßer und ihr Team stecken in den Vorbereitungen für die Ernte. Sie brauchen die Helfer aus Rumänien, um alles stemmen zu können. Doch wie sieht es mit denen im zweiten Corona-Jahr aus?

Dirk Windmöller

Löhne. Katharina Eßer steht mitten in den Erdbeeren. Fast bis zum Horizont reichen die Pflanzen. 300 Meter lang sind die Erdbeertunnel auf dem Feld an der Dorfstraße. Das Feld ist einer der Standorte, an denen die Ulenburger Erdbeeren wachsen. "Anfang Mai beginnt die Saison", sagt Eßer. Dann werden die Erdbeeren an 17 Verkaufsständen, in Löhne, Bad Oeynhausen, Hüllhorst und Minden verkauft. Die Saison startet für die Ulenburger etwa zehn Tage später als im vergangenen Jahr. "Das ist aber nicht ungewöhnlich spät. Gewisse Schwankungen gibt es immer", sagt Katharina Eßer...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG