Haarschnitt nur noch mit Schnelltest? Das suggerierte ein Schreiben, das die Stadt Löhne auch an Friseure verschickte. Später ruderte das Rathaus zurück: Der Brief war versehentlich rausgegangen. - © Pixabay
Haarschnitt nur noch mit Schnelltest? Das suggerierte ein Schreiben, das die Stadt Löhne auch an Friseure verschickte. Später ruderte das Rathaus zurück: Der Brief war versehentlich rausgegangen. | © Pixabay
NW Plus Logo Löhne

Irritierend: Fehlerhaftes Schreiben der Stadt verwirrt Friseure

In einem Brief teilte die Verwaltung den Salons mit, dass ihre Kunden ab sofort einen negativen Test vorlegen müssen. Das erwies sich zwar bald als falsch. Für manche Friseure kam diese Erkenntnis aber zu spät.

Felix Eisele

Löhne. Nicht wenige Friseure in Löhne glaubten zunächst an einen Aprilscherz, als sie in der vergangenen Woche Post von der Stadtverwaltung bekamen. Der Brief, der die Betriebe auf neue Bestimmungen der Corona-Schutzverordnung hinwies, trug tatsächlich das Datum vom 1. April. Und auch inhaltlich hatten die Friseure allen Grund zum Zweifel, denn angeblich sollten sie künftig nur noch Kunden mit einem negativen Corona-Testergebnis bedienen dürfen. Ein Umstand, der ihnen bis dato gänzlich unbekannt war...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG