Bei der Analyse von Wasserproben fand Harald Gülzow vom VSR Gewässerschutz teils viel zu hohe Nitratkonzentrationen. - © VSR-Gewässerschutz e.V.
Bei der Analyse von Wasserproben fand Harald Gülzow vom VSR Gewässerschutz teils viel zu hohe Nitratkonzentrationen. | © VSR-Gewässerschutz e.V.
NW Plus Logo Löhne

Streit um Nitratwerte im Löhner Grundwasser

Während Umweltverbände in heimischen Brunnen teils hohe Konzentrationen feststellten, sieht das Land NRW keine Gefahr. Schon fühlen sich Landwirte in ihrer Düngepraxis bestätigt. Doch die Kritik an der Datenerhebung reißt nicht ab.

Felix Eisele

Löhne. So mancher Brunnenbesitzer in Löhne wähnte sich in den vergangenen Wochen in einem falschen Film: Mitte Februar erfuhren sie vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV), dass von landwirtschaftlichen Feldern der Werrestadt keine Nitratbelastung ausgehe. Dabei hatte eine Untersuchung der Umweltorganisation VSR-Gewässerschutz nur wenige Wochen zuvor teils extrem hohe Nitratwerte im Löhner Grundwasser festgestellt. Nun macht sich Unsicherheit breit. Während sich Landwirte bestätigt sehen, üben Ökologen Kritik an den Schlussfolgerungen der Daten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema