Auf diesem Eckgrundstück am Scheidkamp/ Ecke Unterer Hellweg stand bis vor Kurzem ein Haus. Jetzt hat die Stadt hier Platz für neues Gewerbe geschaffen. Doch daraus wird vorerst nichts. - © Dirk Windmöller
Auf diesem Eckgrundstück am Scheidkamp/ Ecke Unterer Hellweg stand bis vor Kurzem ein Haus. Jetzt hat die Stadt hier Platz für neues Gewerbe geschaffen. Doch daraus wird vorerst nichts. | © Dirk Windmöller

NW Plus Logo Kommentar Ein Zeichen für die Kraft der Demokratie

Die Ablehnung der Gewerbepläne durch den Planungs- und Umweltausschuss stürzt die Verwaltung in ein Dilemma. Dennoch war es eine richtige Entscheidung.

Felix Eisele

Was für eine Gelegenheit für die Stadtverwaltung: Da wird nach vielen Jahren endlich der Kauf eines Grundstücks möglich, das für die Erweiterung eines Gewerbegebietes notwendig ist. Und das zu einer Zeit, in der auch die direkt angrenzende Straße überarbeitet werden muss. Warum also nicht gleich mit einer Klappe zwei Fliegen erschlagen und schnell die Voraussetzungen schaffen? Lebensraum bedrohter Tierarten zerstört Die Antwort dazu lieferte der Planungs- und Umweltausschuss...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.