0
Timon Bröhenhorst (v.l.), Kerstin Marks und Petra Falkenberg beraten Betroffene und Angehörige. - © Systemadministrator
Timon Bröhenhorst (v.l.), Kerstin Marks und Petra Falkenberg beraten Betroffene und Angehörige. | © Systemadministrator

Löhne Hilfe für Demenzkranke und Angehörige

Am 26. Januar startet in Löhne ein neues Beratungsangebot für Betroffene. Darüber hinaus ist die Stadt jetzt Teil des Demenzlotsen-Projekts im Kreis Herford.

Dirk Windmöller
17.01.2021 | Stand 16.01.2021, 17:32 Uhr

Löhne. Die Zahl der Menschen, die an Demenz erkranken, wird von Jahr zu Jahr größer. Und so nimmt auch die Zahl von Betroffenen und Angehörigen zu, die Unterstützung brachen. Um ihnen zu helfen, startet jetzt ein ehrenamtliches Demenzlotsen-Projekt. Im ersten Schritt sind zwei Beratungstage im Monat geplant. Das Angebot beginnt am Dienstag, 26. Januar.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG