0
Ernst Beimel (v. l.), Kurt Begemann, Irene Esser und Amal Hamdan mit den Spendenschecks. Sie alle freuen sich über die große Spendenbereitschaft der Bioladenkunden. - © Anthea Moschner
Ernst Beimel (v. l.), Kurt Begemann, Irene Esser und Amal Hamdan mit den Spendenschecks. Sie alle freuen sich über die große Spendenbereitschaft der Bioladenkunden. | © Anthea Moschner

Löhne Einkäufe im Löhner Bioladen kommen Familien im Libanon zugute

Die gesenkte Mehrwertsteuer konnten die Kunden des Bioladens Ulenburg entweder sparen oder spenden. Mit dem Geld gibt es nicht nur neue Radständer, sondern auch neue Lebensqualität und Perspektiven für Menschen im Libanon.

Anthea Moschner
16.01.2021 | Stand 15.01.2021, 16:51 Uhr

Löhne. Wer im vergangenen halben Jahr im Bioladen Ulenburg an der Kasse stand, hatte die Wahl: zwei Prozent Rabatt auf den Einkauf bekommen oder die entsprechende Summe spenden. So gab Irene Esser die Mehrwertsteuersenkung an ihre Kunden weiter. Die meisten entschieden sich für den guten Zweck. Zwei verschiedene Projekte konnten sie mit ihrem Einkauf unterstützen. „Sie konnten sich entscheiden zwischen dem Förderverein Radverkehr Löhne und einem Projekt im Libanon“, so Bioladen-Inhaberin Esser. Weit mehr als 8.000 Euro sind insgesamt zusammengekommen. Jetzt wurden die Spenden übergeben.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG