Der Ledebrink ist ein schöner Ort, um sich einen Überblick zu verschaffen. Auch der "Stern von Bethlehem" ist schon aufgegangen. - © Meiko Haselhorst
Der Ledebrink ist ein schöner Ort, um sich einen Überblick zu verschaffen. Auch der "Stern von Bethlehem" ist schon aufgegangen. | © Meiko Haselhorst
NW Plus Logo Löhne

Der Stern von Bethlehem am Löhner Weihnachtshimmel

Die Planeten Saturn und Jupiter rücken zusammen. Durch die besondere Konstellation kann man zum ersten Mal seit Jahrhunderten den mutmaßliche Stern von Bethlehem sehen. Unser Autor hat danach gesucht.

Meiko Haselhorst

Löhne. "Hätte ich mal eine Thermoskanne mit heißem Lumumba mitgenommen", sagt meine Mutter und zieht sich den Reißverschluss ihrer Jacke bis unters Kinn. "Ja, hättest du mal", sage ich und ziehe an den Schnüren meiner Kapuze. Ganz schön windig ist es hier oben. Wir stehen auf dem Ledebrink und starren nach oben. Hoch am Himmel leuchtet die Mondsichel. Der Horizont ist noch orange, der restliche Himmel tiefblau. "Da leuchtet ein Stern", sagt mein Vater plötzlich. "Ist er das vielleicht?" Ja, das ist er! Eigentlich ist heute Großeltern-Tag...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG