0
Dieses Bild ist für den Monat Juli ausgewählt worden. Es zeigt das Begrüßungsritual, wenn einer der Altstörche zum Horst zurückkehrt. Auf das Foto hat der Fotograf mehr als zwei Stunden warten müssen, da der Nachwuchs solange allein im Horst war. - © triple u
Dieses Bild ist für den Monat Juli ausgewählt worden. Es zeigt das Begrüßungsritual, wenn einer der Altstörche zum Horst zurückkehrt. Auf das Foto hat der Fotograf mehr als zwei Stunden warten müssen, da der Nachwuchs solange allein im Horst war. | © triple u

Löhne Die Löhner Störche bekommen einen eigenen Kalender

Die Einnahmen sollen eine Live-Web-Cam am Storchenhorst auf der Blutwiese ermöglichen. Damit sollen noch detailliertere Einblicke in das tägliche Leben der Storchenfamilie möglich werden.

10.12.2020 | Stand 09.12.2020, 17:20 Uhr

Löhne (nw/sba). Die Löhner Storchenfamilie wird zum Kalenderstar. Die Idee dazu hatten die Mitglieder des in Gründung befindlichen Vereins „Blutwiesenstörche e.V.“, da etliche Storcheninteressierte dieses Jahr nahezu täglich die Störche Lotti und Kalli und deren Nachwuchs fotografiert haben. „Dabei war ein Foto schöner als das andere“, schreibt die Initiatorin des Storchenhorsts auf der Blutwiese, Marion Schröder, in einer Pressemitteilung.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG