Die Leiterin shcließt das Altenwohnheim Mennighüffen vorsorglich. - © Peter von Kageneck
Die Leiterin shcließt das Altenwohnheim Mennighüffen vorsorglich. | © Peter von Kageneck
NW Plus Logo Löhne

28 Bewohner im Altenwohnheim infiziert: So geht es jetzt weiter

Alle Senioren und die Mitarbeiter sind getestet worden. Die Ergebnisse sind da. Fast die Hälfte des Pflegepersonals fällt nun aus. So geht die Einrichtung damit um.

Susanne Barth

Löhne. Es war nur eine Frage der Zeit, dass das Coronavirus auch in Pflegeheimen grassiert. Mittlerweile gibt es laut dem Kreis Herford 15 Einrichtungen, an der Beschäftige infiziert und weitere Mitarbeiter als Kontaktpersonen in Quarantäne sind. Wie berichtet, sind auch Fälle im Altenwohnheim Mennighüffen aufgetreten. Am Sonntag sind alle Bewohner und das komplette Personal getestet worden. Die Ergebnisse liegen nun vor und sie haben enorme Auswirkungen. 69 Männer und Frauen wohnen derzeit im Pflegeheim mitten im Ortskern von Mennighüffen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema