Harald Gülzow analysiert eine Probe am Labormobil. - © Marc Gater/VSR-Gewässerschutz
Harald Gülzow analysiert eine Probe am Labormobil. | © Marc Gater/VSR-Gewässerschutz

NW Plus Logo Löhne Welche Gefahren das eigene Brunnenwasser birgt

Die Löhner können bei einer Aktion ihr Wasser untersuchen lassen. Viele Belastungen kann man nicht sehen oder riechen.

Löhne. Ein trockener Sommer mit teils sehr heißen Temperaturen neigt sich dem Ende. "Auch im kommenden Jahr muss das selbst angebaute Gemüse wieder gegossen werden und die Kinder möchten im Wasser planschen", heißt es in einer Mitteilung des VSR-Gewässerschutzes. Ob das eigene Brunnenwasser dabei Gesundheitsgefahren birgt, können die Löhner demnächst überprüfen lassen. Die gemeinnützige Umweltschutzorganisation kommt dafür mit ihrem Labormobil zur Werretalhalle (siehe Infokasten). "Leider verschmutzen Nitrate und Pestizide das Grundwasser unserer landwirtschaftlich intensiv genutzten Region...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.