Der Förderverein Radverkehr fordert Parallelrouten für die Fahrradfahrer. Die Hochstraße wäre eine alternative Strecke für die Weihestraße. - © Ulf Hanke
Der Förderverein Radverkehr fordert Parallelrouten für die Fahrradfahrer. Die Hochstraße wäre eine alternative Strecke für die Weihestraße. | © Ulf Hanke
NW Plus Logo Löhne

Routen über Löhnes Nebenstraßen soll Radfahren sicherer machen

Der Verein Radverkehr Löhne hat fünf Ausweichrouten ausgearbeitet. Der Plaungsausschuss ist grundsätzlich für Parallelstrecken, im nächsten Schritt sollen die Wege abgefahren werden.

Niklas Tüns
Susanne Barth

Löhne. Wer selbst mal auf dem Rad die Königstraße hinauf gefahren ist, weiß sofort, warum der Verein Radverkehr Löhne Parallelrouten ausweisen möchte. Parkende Autos am Straßenrand, unübersichtliche Lage, bremsende Ampeln: Die Hauptverkehrsstraße Richtung Bischofshagen ist für Radfahrer einfach nicht gemacht. Ein Blick in den Unfallatlas des Statistischen Landesamts NRW verrät, dass die Löhner Hauptstraßen auch die gefährlichsten Straßen für Radler sind. Die Vereinsmitglieder nutzen schon längst Nebenstraßen, wollen diese aber für alle ausgeschildert haben...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema